Der Stammbaum der Familien Huber - Stockert - Röck - Kosak - u.a.

Kurzbiographie

Gemeinsame Notiz

Kurzbiographie

Studium an der Technischen Hochschule Graz, Steiermark, AUT 1883 Assistent an der Lehrkanzel für Chemie an der Bergakademie Leoben Danach Chemiker bei der österreichischen Schlagwetterkommission in Ostrau und Assistent im Hüttenwerk Donawitz 1886 wieder an der Bergakademie Leoben 1895 Privatdozent 1898 tit.a.o. Professor 1904 a.o. Professor 1908 ordentlicher Professor für allgemeine und analytische Chemie, Gasanalyse und Probierkunde 1911/1912 und 1912/1913 Rektor 1922 Hofrat 1931 Ehrendoktor der Montanistischen Hochschule Leoben Jeller entwickelte einen Apparat zur Bestimmung kleinerer Mengen von Methan und Kohlensäure für die Schlagwetteruntersuchung. Sein Hauptgebiet war die technische Gasanalyse, mit E. Donath zusammen verfasste er ein grundlegendes Werk über analytische Chemie.

Werke (in Auswahl)

Ein neuer Apparat zur Bestimmung von Sumpfgas und Kohlensäure in Ausziehwetterströmen von Kohlengruben I-III in: Oesterreichische Zeitschrift für Berg- und Hüttenwesen. Jg.46 (1898), Nr.24, S.351 - 354; Nr.25, S.369 - 372; Nr.26, S.389 - 392

Graphische Verfahren zur Möllerberechnung in: Berg- und Hüttenmännisches Jahrbuch. Bd.73 (1925) S.92 - 100

Source: Diese Informationen verdanke ich Hr. Michael Stanzer

Letzte Änderung 22. Mai 201513:10:58

von: Martin Huber
Vornamen Nachname Sosa Geburt Ort Tod Alter Ort Letzte Änderung
Rudolf Jeller
5. Juli 1861157Štore, Slavinjska219. November 19397878Leoben, Steiermark25. Mai 2015 - 07:18:49