Der Stammbaum der Familien Huber - Stockert - Röck - Kosak - u.a.

War Assistenzarzt bei Prof. Billroth (Arzt und Chirurg und einer der berühmtesten Vertreter der Wien…

Gemeinsame Notiz

War Assistenzarzt bei Prof. Billroth (Arzt und Chirurg und einer der berühmtesten Vertreter der Wiener medizinischen Schule; war Erfinder der Billroth-Binde - der ersten wasserdichten Verbandes) als er und Mathilde sich kennen lernten. 1903 wird Konrad Vorstand der 1. Chirurgischen Abteilung am Allgemeinen Krankenhaus in Wien - er bleibt es 35 Jahre lang. Seinem jungen Schwager Alfons hilft er durch die Turnuszeit und verhilft ihm auch zu seiner Stellung am Steinhof. 1910 kauft er eine Villa in der Braungasse im 17. Bezirk, die heute noch steht. 1916 muss er noch an die Südfront, wo er sich mit Typhus infiziert, an dessen Folgen er sein Leben lang leidet. Er war Träger der "Eisernen Kreuzes 1. Klasse". 1921 wird er zum Hofrat ernannt und bekommt 1933 das "Silberne Ehrenabzeichen der Republik". Mit dem Anschluss Österreichs 1938 verliert er sein halbes Vermögen, sein Pass bekommt einen Stempelvermerk "JUDE" und man setzt seinem Vornamen einfach einen zusätzlichen "Israel", hinzu. Des weiteren werden ihm alle seine Titel aberkannt. Das Haus dürfen sie behalten, da seine Frau Vollarierin ist. Er verlässt es nie mehr, da er sich weigert den Judenstern zu tragen. Seinem Nachbarn, Seyß-Inquart gelingt es noch seine Deportation zu verhindern, da er doch eine weltbekannte Persönlichkeit war. Am 20. März 1944 stirbt er.

Quelle: Familienchronik

Letzte Änderung 27. April 201510:16:17

von: Martin Huber
Vornamen Nachname Sosa Geburt Ort Tod Alter Ort Letzte Änderung
Konrad Büdinger
12. Februar 1867151Zürich, Kanton Zürich120. März 19447477Dornbach, Hernals24. August 2016 - 08:03:09